ADAC Formel 4 Oschersleben

07.11.2020

ADAC Formel 4 - 31.10. Lausitzring II (GER)

Joshua beendet die ADAC Formel 4 Saison auf dem Podest

• Joshua feiert beim Saisonfinale der ADAC Formel 4 in der Motorsport Arena Oschersleben ein weiteres Podium
• Roland Rehfeld (Team Manager): "Zunächst möchte ich mich beim gesamten Team bedanken. Es war eine sensationelle Leistung, dass wir diese komprimierte Saison so gut über die Bühne gebracht haben. Das ist nicht selbstverständlich. Was die Ergebnisse angeht, freue ich mich natürlich sehr über den zweiten Platz von Joshua Dürksen".

Am vergangenen Wochenende bestritt Joshua das Finale der ADAC Formel 4 mit BWT Mücke Motorsport. Bei der siebten Saisonstation in der Motorsport Arena Oschersleben standen drei Rennen auf der Strecke in Sachsen-Anhalt auf dem Programm.

Die Teilnehmer mussten sich auf einen ungewohnten Ablauf einstellen: Die beiden Qualifying-Sessions fanden nicht wie gewohnt am Freitagabend statt, sondern am Samstagmorgen. Dürksen eröffnete den arbeitsreichen Samstag mit dem vierten Platz in der Qualifikation für den ersten Lauf. Als das Rennen am Mittag freigegeben wurde, erwischte der 17-Jährige den optimalen Start und beschleunigte seinen Gegner aus der zweiten Startreihe aus. Damit übernahm er schon auf den ersten Metern den dritten Platz. Diesen verteidigte er bravourös über die 30-minütige Renndistanz. Unverhofft verbesserte er sich auf die zweite Position, nachdem die beiden vor ihm fahrenden Piloten in der Schlussphase kollidiert waren. Dürksen fuhr zum sechsten Mal in diesem Jahr ein Podestergebnis ein.

Joshua startete am Sonntagmorgen von Platz acht in das zweite Rennen des Wochenendes. Erneut machte er auf den ersten Metern eine Position gut. Im dichten Gedränge im Mittelfeld bewies er mehrmals eine gute Fahrzeugkontrolle, als das Fahrzeug unruhig wurde. Der verwinkelte Streckenverlauf in Oschersleben ließ nach dem Start keine weiteren Positionsverbesserungen zu. Die siebte Position verhalf ihm zum zweiten Startplatz für das abschließende dritte Rennen. Beim Start wurde er auf dem Weg zur ersten Kurve in das Gras neben dem Asphalt abgedrängt. Er verlor dadurch an Schwung und büßte Positionen ein. Die erste Runde beendete er auf Platz fünf. Im Rennverlauf hielt er dem Druck des hinter ihm platzierten Vizemeisters stand und kam als Fünfter ins Ziel.

Joshua wurder als Sechster der Meisterschaft gewertet und fur zusammen mit seinen beiden Teamkollegen Joseff Knopp und Erick Zuniga für BWT Mücke Motorsport den vierten Platz in der Teamwertung der ADAC Formel 4 ein.

Roland Rehfeld (Teammanager):"Zunächst möchte ich mich beim gesamten Team bedanken. Es war eine sensationelle Leistung, dass wir diese komprimierte Saison so gut über die Bühne gebracht haben. Das ist nicht selbstverständlich. Was die Ergebnisse angeht, freue ich mich natürlich sehr über den zweiten Platz von Joshua Dürksen. In Oschersleben ist das Überholen fast unmöglich. Deswegen konnte Joshua das Resultat trotz der guten Ausgangslage im dritten Rennen nicht wiederholen."

Photos © BWT Mücke | GruppeC